Große Musik aus Klein Eilstorf

1. September 2012 von   in Allgemein

Neue CD – Piano Poems II: Dancing Lights – von Andreas Oesterling.

jazz-piano album

Dem Walsroder Pianisten und Komponisten Andreas Oesterling ist mit seiner zweiten CD, auf der ausschließlich eigene Kompositionen zu hören sind, ein großer Wurf gelungen.
Mit „Prologue“ beginnt Oesterling seine vierzehn Tondichtungen in warmen g-Moll-Klängen und lässt darüber sternenklare Melodielinien von umwerfender Leuchtkraft und Schönheit erklingen. Oesterling geht es um „Intensitäten“ und nicht um Kategorien oder Stile wie Klassik, Jazz und Neue Musik. Dieses zeigt er in den folgenden Stücken. Ausgehend von dem bekannten Thema „Auf der Lüneburger Heide“ jazzig verfremdet, nimmt Oesterling den Zuhörer mit auf eine imaginäre Reise im „Balkanexpress“. Ostinate Begleitfiguren, in schwindelerregendem Tempo, perlende Läufe und die uns so vertraute Melodiephrase bereiten bei dieser wilden Fahrt größtes Vergnügen. Ruhige Jazz-Balladen wie „Bluebonnets“ oder „Dreamside“ stehen in Kontrast zu tänzerischen Stücken wie dem brasilianischen „Frevo“, bei dem sich im fröhlich hüpfenden Rhythmus ein Flair von Karneval entfaltet.
Mit „Dancing Lights“ hinterlässt der Künstler einen grandiosen Eindruck beim Zuhörenden, gelingt es hier einen Spannungsbogen in einem unglaublichen Crescendo über 31 Takte im zarten Piano mit funkelnden Arpeggien enden zu lassen. Mit der wunderschönen Ballade „The Stars“, die von der Sängerin Kristina Dobat gekonnt interpretiert wird, und dem anschließenden „Epilog“ schließt sich der Kreis dieser absolut gelungenen Aufnahme.
In der Klavierschule oder unter http://walsroderpianist.de/shop/ erhältlich.

Falls Sie einen Pianisten für Ihre Veranstaltung suchen, können Sie Andreas Oesterling als Klavierspieler buchen.

Download möglich bei iTunes, Spotify oder Amazon.com.

Erwin Dettmer